Jugendliche engagieren sich

Sozialpraktikanten wurden geehrt

Auch in diesem Schuljahr haben über 100 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 und 9 ihr Sozialpraktikum erfolgreich absolviert.

Dabei leisteten Sie 18 Stunden gemeinnützige Arbeit in unterschiedlichen sozial orientierten Institutionen, beispielsweise im Seniorenheim, Kindergarten oder Sportverein, in der Lern- und Hausaufgabenhilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe und der Kirchengemeinde, in der Betreuung behinderter Menschen, im Tierheim, in der Spieleausgabe und in gemeinnützigen Arbeitsgemeinschaften an der Schule wie dem Sanitätsdienst oder der Technik-AG.

Am Montag, dem 16. Juli, wurden die Jugendlichen nun für ihren Einsatz geehrt und sie erhielten ein persönliches Zertifikat. Herr Hansen lobte die Praktikantinnen und Praktikanten für ihr Engagement und ermutigte sie, auch weiterhin das Wohl der Gemeinschaft im Blick zu behalten. Als Vertreter der Caritas Hochrhein wandte sich Herr Schneider an die Jugendlichen und nannte Beispiele, welche sozialen Berufe man ergreifen könnte, falls man durch das Praktikum seine „soziale Ader“ entdeckt hat.

Wir freuen uns, dass die meisten Schülerinnen und Schüler für ihren Einsatz von den Praktikumsstellen das Prädikat „mit großem Erfolg teilgenommen“ erhalten haben – manche absolvierten sogar zwei Praktika, andere blieben ihrem Einsatzort auch nach Beendigung des Praktikums treu und engagieren sich nun weiterhin ehrenamtlich.

Einen Einblick in die Erlebnisse während des Sozialpraktikums finden Sie hier (Auszüge aus Tagebüchern zum Sozialpraktikum 2017/18).

Die nächstjährigen Achtklässler werden am Anfang des neuen Schuljahres über das Praktikum informiert. Wer sich schon einmal einlesen möchte, findet hier die wichtigsten Informationen.

-
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzinformationen