Jugend trainiert für Olympia - Fußball

_________________________

Die Mädchen (Jahrgang 2006 - 2008) des Scheffel-Gymnasiums Bad Säckingen haben im RP-Finale Fußball „Jugend trainiert für Olympia“ Platz 3 belegt.

Nach mühevoller Suche durch alle fünften und sechsten Klassen hatten wir endlich unsere Mädchenmannschaft zusammen. Wir hatten uns als Kreismeister im Fußball für das RP Finale bei Jugend trainiert für Olympia in der Altersklasse 10-12 qualifiziert. Am Dienstag den 12.06 brachen wir um 9 Uhr morgens mit dem Zug nach Lörrach auf. Um 11 Uhr ging es los: Zehn Mannschaften waren gemeldet, es gab also zwei Fünfergruppen. In unserem ersten Spiel mussten wir gegen die Maximilian-Kolbe-Schule aus Rottweil antreten. Nachdem wir gleich in Rückstand geraten waren, konnten wir durch eine engagierte Leistung im weiteren Spielverlauf noch ausgleichen und ein 1:1 erzwingen. Eine Stunde später mussten wir gegen Renchen, den Sieger aus dem Ortenaukreis, antreten. Diese Realschule hatten wir sicher im Griff und gewannen das Spiel mit 1:0.
Unser dritter Gegner war das Wentzinger Gymnasium aus Freiburg, der Favorit in unserer Gruppe. Es stellte sich aber heraus, dass das Wentzinger sehr defensiv spielte, weil wir sie durch unsere Angriffsbemühungen aus dem zweiten Spiel beeindruckt hatten. So waren wir zwar feldüberlegen, konnten aber nicht durchkommen und spielten zum zweiten Mal unentschieden. Aufgrund der anderen Spielergebnisse in unserer Gruppe war nun klar, das wir das letzte Gruppenspielpiel gegen das Schulzentrum Aldingen (Kreismeister aus dem Kreis Tuttlingen) gewinnen mussten. Nach einem packenden Duell konnten wir uns mit 1:0 durchsetzen. So waren wir Gruppenzweiter und zogen ins Halbfinale ein.
Im Halbfinale spielten wir gegen den Gruppensieger aus der anderen Gruppe, das Kolleg St. Sebastian, dem Gymnasium aus Stegen bei Freiburg. Hier waren wir zu einer reinen Abwehrschlacht herausgefordert, und wir machten unser bestes Spiel, doch es reichte nicht. Zwar stand es nach Ablauf der Spielzeit immer noch 0:0, aber aus unerklärlichen Gründen ließ der Schiedsrichter trotz eines sehr fairen Spiels noch eine Minute nachspielen. Buchstäblich in letzter Sekunde gelang den Freiburgern noch der Treffer zum Sieg. Schade, wir hatten bravourös gekämpft und die Chance auf ein Elfmeterschießen eigentlich verdient. Im Spiel um Platz drei hätten wir wieder gegen das Wentzinger-Gymnasium antreten müssen, aber die Freiburger verzichteten, und so sind wir bei den südbadischen Schulmeisterschaften auf den dritten Platz gekommen. Das ist wahrlich ein großer Erfolg für uns, schließlich hatten wir vorher noch nie zusammen in einer Mannschaft gespielt.

Porzelt

Hintere Reihe von links:  Delia Storella (5b), Saskia Weber (5a), Worasa Denz (5a), Sarah Woert (6b), Clara Kütemeier (6a) Vordere Reihe von links:  Ceren Bayram (6d), Lena Albiez (6d), Nicole Lippmann (6e), Melina Schwarz (5e), Delisha Born (6e)
Hintere Reihe von links:
Delia Storella (5b), Saskia Weber (5a), Worasa Denz (5a), Sarah Woert (6b), Clara Kütemeier (6a)
Vordere Reihe von links:
Ceren Bayram (6d), Lena Albiez (6d), Nicole Lippmann (6e), Melina Schwarz (5e), Delisha Born (6e)
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzinformationen